Ein Traum wird wahr… Mein eigenes Haus / Tagebuch der Instandsetzung

Wenn Du automatisch benachrichtigt werden magst, wenn ich neues geschrieben habe, dann Klicke rechts bei Meta auf „Beitrags-Feed (RSS)“ und dann noch ein Klick auf „Jetzt abonnieren“ fertig 🙂 Mehr Info bekommt Ihr hier KLICK

Ich werde oft gefragt, ob es nicht schwer ist ein Haus zu Bauen / Renovieren. Meine Antwort: „Nein es ist nur viel Arbeit.“ Um es anschaulicher zu machen hier ein Link zu einem Video: Klick HIER 😉

IMG_20160502_104927

IMG_20160420_122410IMG_20160429_184005

IMG_20160427_140115 IMG_20160427_172006 IMG_20160429_110411 IMG_20160502_113709 IMG_20160502_113908 IMG_20160502_130949

IMG_20160422_141514

IMG_20160422_141627

IMG_20160422_113625 IMG_20160422_121016 IMG_20160422_121837

IMG_20160421_105001 IMG_20160421_124915

IMG_20160413_131456 IMG_20160418_122700

IMG_20160412_152804 IMG_20160415_210453 IMG_20160420_122011 IMG_20160420_175814

IMG_20160406_100823

IMG_20160407_154510

IMG_20160407_154446

IMG_20160330_133525 IMG_20160330_133552

IMG_20160411_115856

IMG_20160402_000513

IMG_20160321_133430

IMG_20160321_133035

29.02.2016

Aktuelle Situation am Haus…

IMG_20160223_142825 IMG_20160223_142913 IMG_20160223_143010Den angefallenen Putzschutt nutze ich, um meinen Parkplatz ein wenig mehr zu befestigen.

IMG_20160223_142743 IMG_20160223_142804 IMG_20160223_154443Unter diesem unscheinbaren Deckel habe ich ein Loch gefunden, das ich für eine Latrine gehalten habe. Aber nein! Nach näherer Untersuchung habe ich wunderbarerweise einen tollen gemauerten Brunnen darunter gefunden. Yeaah… 😉

IMG_20160219_131727Der Vorbesitzer hat bereits ein Rohr installiert, um das Brunnenwasser abzusaugen. Ich muss nur das andere Ende finden.

IMG_20160218_145819

Ein Holzpfahl wurde herunter geschmissen. Ich habe vor, den Brunnen zu reinigen und zu nutzen. Der Wasserspiegel befindet sich in einer Tiefe von 5 Meter. Das Wasser hat eine Tiefe von 2 Meter. Breite Brunnen ca. 1,20 Meter. IMG_20160218_150130Als ich Wasser in das Abwasserrohr geschüttet habe, hat es hier geplätschert. Also mal gucken, was hier los ist.IMG_20160219_163121 IMG_20160219_163706 IMG_20160219_164232

Ich schaue in einen recht großen Raum. Circa 1,20 Meter hoch, 3 Meter tief, und ca. 1,30 Meter breit. Ich habe überlegt diesen Raum zuzuschütten. Aber nein. Ich werde ihn erhalten und mal schauen was ich später damit mache.IMG_20160219_192415Der Putz ist ab… 😉 Aber… ich hatte gehofft, das das ganze Gebäude aus Sandstein ist. Leider ist auch viel Ziegelstein verbaut worden. Super Schade!!!

IMG_20160210_112817 IMG_20160210_132941Schneefang und Regenrinne werden montiert.IMG_20160210_133109Peinlich, das Löten habe ich gelernt und das ist das einzige was nicht funktioniert 🙂 Aber dicht ist es trotzdem.IMG_20160211_133501Der Ablauf wird hergestellt. War eine schöne Arbeit!IMG_20160212_094629 IMG_20160212_094638 IMG_20160212_094850 IMG_20160212_095357 IMG_20160212_100753 IMG_20160212_100800Alles montiert. Schnee und Regen können kommen.IMG_20160212_145326

25.01.2016

Die Ostseite des Daches ist fertig gedeckt.

IMG_20160125_145446 IMG_20160125_14551317.01.2016

Die Westseite des Daches ist fertig gedeckt.

IMG_20160111_161256Zwischendurch habe ich noch mal drei Bäume gefällt und div. Äste entfernt.

IMG_20160106_131218Leidige Arbeit Putz entfernen…

Vorher…

IMG_20160106_123205 IMG_20160106_123221Nachher…

IMG_20160111_161153 IMG_20160111_161202 Die Ostseite des Hauses trotz Schnee und Kälte angefangen zu decken. IMG_20160115_16062275 % sind fertig gedeckt.IMG_20160115_160647Ich hoffe, das ich das Gerüst Anfang Februar abbauen lassen kann. Dann spare ich 400,00 Euro im Monat.

05.01.2016

Heute gab es ganz tolle Nachrichten! Erstaunlicherweise kamen diese vom Finanzamt. Denn dort habe ich heute erfahren, das mein Haus nicht Baujahr 1900  (wurde darauf geschätzt) sondern Baujahr 1800 ist. Wie genial ist das denn?!?! Interessantes auch von den Vorbesitzern. Warum ich die Daten vom Finanzamt erhalten habe? Weil die nicht erst seit gestern daran interessiert sind Steuern einzutreiben 😉

Versuche auch trotz Schnee und Kälte fast jeden Tag auf der Baustelle zu sein.

Ende Dezember…

Das Trapezdach für das „Haupthaus“ ist da. Ich will das Dach erst einmal „provisorisch“ für einige Zeit mit dem Trapezdach abdecken um mich dann voll auf den Seitenflügel zu konzentrieren.

IMG_20151223_111326Als ich die Plane abnahm habe ich festgestellt das ich vergessen habe, das die Konterlattung an dieser Stelle fehlt. Kack… 🙂

IMG_20151223_114747Der obere Teil ist fertig. Nun muss noch was für unten gebaut werden…

IMG_20151230_104139…und fertig! 🙂

IMG_20151230_133502Die Plane liegt ein wenig lieblos, ich weiß. Aber sie soll ja nur das Kondenzwasser welches vom Blech „abfällt“ aufhalten und nach unten führen…

IMG_20151230_143540Noch mehr Dezember…

Das mit Holz ausgebesserte Garagendach.

IMG_20151219_105428Dann Dachpappe darauf genagelt und die Nähte zusätzlich mit Bitum verklebt. Ich weiß, ist nicht nötig aber ich… 🙂

Links am Bildrand sieht man schon ein paar angeschraubte Latten die die Metall Trapezdachhaut tragen sollen.

IMG_20151219_133836Das Trapezdach ist montiert.

IMG_20151223_102329So sah es vorher aus 🙂

IMG_20151223_102355Dezember 2015

Die erste Garage war bezugsfertig gemacht. Nun konnte ich mich an die nächste Garage  machen.

IMG_20151210_101900Die Garage war zugewachsen und vor dem Tor lag dicker Waldboden.

IMG_20151210_101818Ich habe versucht das Schloss aufzubohren und dann die Tür zu öffnen. Das gelang leider nicht.IMG_20151210_105856Tage zuvor war ich auf dem Dach mit einem Bein eingebrochen. Wo ein morsches Brett ist, ist auch noch ein zweites. So war es auch. Ich hatte ein kleines Loch geschaffen und stellte die Leiter hinein. Dann drückte ich mich hindurch. War schon ein komisches Gefühl. Ich wußte ja nicht, was ich vorfinden würde.

IMG_20151210_103916Das Bernsteinzimmer habe ich leider nicht gefunden. Etwas alte Teerpappe, Schaufel, Besen. Das wars. Egal! Aufregend war es alle male 🙂

IMG_20151210_104242Vor der Garage entfernte ich die Erde und siehe da, da findet sich ein ordentlicher Untergrund.

IMG_20151210_105829Das schadhafte Holz habe ich entfernt und durch neues ersetzt. Konnte leider kein Foto machen, da es schon dunkel war 🙂

IMG_20151210_130304Zum Schluss wurde die Garage mit einer Plane abgedeckt, damit der Regen draußen bleibt.

November 2015

Auf meinem Grundstück stehen 6 Garagen. 2 Garagen sind Schrott. 3 Garagen sind benutzt. 1 steht verlassen da. Vor kurzem hat mich ein Herr angesprochen der Eigentümer der Grage ist. Er möchte diese gerne an mich verkaufen. Es ist hier so, das die Garagen auf meinem Grundstük stehen, aber diese nicht mir gehören. Schade eigentlich. Das ist eine ordentliche gemauerte große Garage. Ich willigte zum Kauf ein. Das das Dach undicht ist, wurde mir gesagt. Ich machte mich also daran das Dach wieder in Ordnung zu bringen. Bei der Gelegenheit habe ich das Dach links und rechts verbreitert, damit die Wände besser vor Regen geschützt sind.

IMG_20151125_132910 IMG_20151125_132939Dann kommt erst einmal Plane auf das Dach.IMG_20151125_160550Dann wird das Dach gereinigt und selbst auch noch ausgebessert.IMG_20151203_130751Zum Schluß schicker Glanz mit neuer Dachpappe und Schweißbahn.IMG_20151208_161338Oktober 2015

IMAG3234Endlosen Müll haben wir aus dem Haus geschaft. Der Berg Müll auf dem Hof war später so hoch, das er bis zum ersten Stock gereicht hat. Sachen konnte man ab da nicht mehr hinaus werfen sondern nur hinaus schieben 😉

IMAG3237 IMAG3302Der Herbst ist gekommen und Ordnung ist auf dem Hof eingekehrt. Endlose Container Müll habe ich abfahren lassen. Davon alleine fast  800 kg Schrott.

IMAG3319Für das große Geschäft ist gesorgt. Meine Ökotoilette 🙂 Sägespäne und Mulch sorgen für die entsprechende…

September 2015

Das gesamte Grundstück befindet sich im grünen Tiefschlaf. Es sieht nett romantisch aus. Schadet aber dem Haus. Deshalb erst einmal ein ordentlicher Grünschnitt.

Vorher:

IMAG3043Nachher:

IMAG3056Es war wieder spannend, was alles zu finden war. Ein Weg und ein noch nicht bekanntes Fenster. Eine ganze Menge Licht kommt mit hinzu. Im EG brauche ich keine Taschenlampe mehr 🙂

IMAG3202Hier im oberen Bild sieht man noch mal auf der rechten Seite, wie extrem der Flachbau überwachsen war. Unten nach dem Grünschnitt.IMAG3210Dann wurde das Gerüst gestellt und ich konnte mit Jerry und Mandy das Dach abdecken.

IMAG3072IMAG3102IMAG3132Das ging recht fix und hat Spaß gemacht 🙂

IMAG3168Das Flachdach musste von dickem Moos und schon fast Waldboden befreit werden, bevor wir die Dachhaut entfernt haben.

IMAG3173Das Satteldach und Pultdach zum Schluß mit dicker Folie abgedeckt. Nach Jahren kann es nun nicht mehr ins Haus regnen.

IMAG3147Abriß des Vorbaues. Durchgerostete Stahlträger und marodes Bauwerk weil schlecht erstellt wird entfernt.IMAG3160August 2015

Das lange warten hat ein Ende. Ich habe endlich ein Haus für mich gefunden welches meinen besoderen Wünschen entspricht und sich preislich im finanziellen Rahmen bewegt.

Mein Renovierungsobjekt...

Mein Renovierungsobjekt…

Eckdaten:
Wohnfläche vom Haus ca. 150 qm. Grundstücksfläche ca. 4000qm bestehend aus Baufläche und Wald. Kleiner Anbau neben dem Haus. Das besondere an der Örtlichkeit ist, das das Haus im Wald steht und man dort eigentlich nicht wohnen darf. Weil aber der Vormieter nicht länger als vor 3 Jahren dort ausgezogen ist, bleibt das Wohnrecht bestehen.

In welchen Zustand habe ich das Haus gekauft?
Es ist kaum zu glauben. Aber in diesem Haus hat bis Juni 2015 noch eine alte Dame gewohnt. Zustand Innen und Außen echt schlimm. Das was vom Haus stehen bleiben wird ist das Mauerwerk. Der Rest wird alles und wirklich alles neu oder hergerichtet.

Privater Test: eBike Winora Y420.X mit YAMAHA Antrieb

Seit kurzen aber langen Überlegungen bin ich Besitzer eines eBike WINORA Y420.X (Trekkingbike 28″ Straßenzulassung) geworden. Da ich auch immer fleißig nach Testberichten suche, möchte ich mit diesem Artikel einen kleinen Beitrag dazu leisten einmal etwas zurück zu geben. Vielen Dank an die Leute, die auch ähnliche Berichte schreiben. Mehr Informationen zum bike vom Hersteller hier: Homepage

Leicht ist mir nicht gefallen die 2399,00 Euro auf den Tisch zu legen. Seit 2 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema eBike. Einmal ausprobiert und man kommt davon nicht wieder weg.

Ich habe verschiedene eBikes zur Probe gefahren. Räder in der Größe von Klapprädern und div. 28″ Trekking bikes von Markenherstellern.

Inzwischen habe ich 700 km oder besser das ebike hinter sich. Das habe ich zum bike zu sagen:

POSITIV:
– Die Fahreigenschaften sind auch ohne Motorunterstützung richtig gut.

– Der YAMAHA Motor (YAMAHA baut seit 1993 ebikes, also ein alter „Hase“) zieht sehr gut an und durch. Er hat 10 Nm mehr als der Bosch Motor. Und der Hammer, als ich mal mein altes Rad ohne e-Antrieb fuhr und schon div. Berge hinter mir hatte und schlapp war kam meine Lebenspartnerin auf die Idee, mich während der Fahrt mit der Hand zu schieben. Ich hätte damit gerechnet, das nun die Leistung vom ebike rapide abfällt. Aber Pustekuchen. Es tat so, als gäbe es gar keine Mehrbelastung. Das geht sicherlich auf die Akkuleistung, aber egal. Das war echt beeindruckend!

– Ich wohne in den Bergen. Hier lasse ich das Rad auch mal mit 55 km/h den Berg herunter laufen. Das Fahrverhalten ist sehr stabil und gibt ein sicheres Gefühl. Es dürfte sogar noch ein wenig mehr Speed sein. Das sichere Gefühl ist keine Selbstverständlichkeit. Viele der von mir gefahrenen Marken eBikes wirkten sehr schwammig.

– Die Berge mit erheblicher Steigung bei mir zu Hause meistert das Bike prima. Aber das saugt am Akku. Ist aber okay.

– Eine Weber Kupplung für meinen Chariot Kinderanhänger konnte man problemlos zwischen Ständer und Rahmen befestigen. Weber bietet dazu verschiedene Kupplungen an. Das nutzen des Kinderanhängers ist Problemlos und laut Hersteller des ebikes auch erlaubt. Manche Aussagen lauten anders, sind aber nicht richtig. Ich habe eine persönliche Mail erhalten.

– Die Anzeige für die verbleibenden Kilometer scheint zu stimmen. Er bricht also auch wenn kurz vor dem Ende nicht rapide zusammen wie man es von Akkus gewohnt ist.

– Die Akkuleistung ist okay. Wie schon beschrieben fahre ich in den Bergen und mit Kinderanhänger. 80 km komme ich auf jeden Fall mit einer Ladung. Meistens fahre ich im ECO- und max. im Standartmodus wenn es an den Berg geht. Diese Unterstützung reicht mir aus. Da ich mit den ermittelten Werten zufrieden bin, bewerte ich die Akkuleistung als positiv.

NEGATIV:
– Vorne an der Stirnseite des Fahrrades ist eine kleine Blechschablone mit einem „W“ darauf. Dies steht für den Hersteller Winora. Diese hat sich gelöst und viel mir fast vom Rahmen.

– Das beiliegende Ladegerät für den Akku ist riesig. Die Vorstellung dieses auf einer längeren Tour mitzuschleppen verursacht Panik.

– Sehr schweres eBike (22,9 kg) was aktuell leider normal und standart ist. Da bin ich von meinem alten Trekkingbike (ohne e-Motor) mit 12 kg ganz schön verwöhnt.

– Die Schiebehilfe ist sehr kompliziert zu bedienen. Man muss ständig einen Schalter am Bedienteil am Lenkrad drücken. Da fällt einem je nach Weg auch mal der Finger vom Drücken ab. Hier würde ich mir einen leichtgängigen und gut zu erreichenden Schalter wünschen.

– In der Anleitung steht, das wenn man den Akku entfernt hat darauf achten soll, das die Kontakte vom Gegenstück Akku am Fahrrad nicht der Feuchtigkeit ausgesetzt wird. Schade, dass man dies nicht so konstruiert hat, dass die Anschlüsse wasserdicht sind, was sich ja nun wirklich bei einem Fahrrad anbieten würde. Ich habe das Rad viel auf dem Fahrradträger. Um der Feuchtigkeit zu begegnen habe ich mich nach einer Abdeckung für die Kontakte erkundigt. Nichts zu haben. Ich soll eine Plastiktüte nehmen und so die Kontakte und Elektrik schützen. Überzieher für den Akku in verschiedenen Farben gibt es aber komischerweise. Ich habe mich dann mal in meiner Küche umgesehen und eine entsprechende Plastik Küchenbox gefunden, die ich über die Kontakte am Rahmen des Rades überstülpen konnte. Schon unglaublich. Man kauft ein Rad für 2399,00 € und da fehlt es an einer entsprechenden Abdeckung für ein paar Cent die gar nicht so unwichtig ist! Na hoffendlich hält die Sache den normalen Fahrbetrieb aus…

– Mit einer Taste kann man die Anzeige auf dem Display verändern. Das ganz große Problem ist, man weiß bei manchen Anzeigen nicht was die Zahlen auf dem Display bedeuten sollen. Ist es die Restlaufzeit an Kilometer, gefahrene Kilometer oder gefahrene Tageskilometer. Das geht gar nicht und muss unbedingt nachgebessert werden. Vielleicht gibt es bei meiner nächsten Inspektion ein Update.

– Der Sattel geht gar nicht.

Fazit:
Ich würde mir noch mal genauer ein ebike mit Boschantrieb ansehen. Die bikes mit Boschtechnik die ich mir ausgesucht hatte waren allerdings 1000,00 Euro teurer als mein bike. Da nehme ich gerne die paar Fehler in kauf, und spare die 1000,00 Euro.
Im nächsten Jahr soll ein größerer Akku von Bosch heraus kommen. Leistung 500 Wattstunden. Ich komme mit meinen 400 Watt gut aus. Also kein Grund um mit dem Kauf zu warten.

Und noch etwas:
Ein Leben ohne ebike kann ich mir nicht mehr vorstellen 🙂

HTC, Probleme mit „HTC Location“ und Freisprecheinrichtung, Lautsprecher selbstständiges Ein- und Ausschalten, Aktivierung gelöst

Mein HTC Desire HD (betrifft auch andere HTC Handys) hat nach einem Update völlig herum gesponnen. „HTC Location“ hat sich ständig von selbst auf das Display gebracht. Wollte das ich Karten etc. herunter lade und Aktivierung. Beim Telefonieren hat sich das Freisprechen, sprich der Lautsprecher immer von selbst ein und ausgeschaltet. Es hat mich wahnsinnig gemacht. Ich habe keine Lösung im Internet oder beim Support HTC gefunden. Also habe ich selbst ausprobiert und schließlich was gefunden, was dem Handy das Eigenleben austreibt. So habe ich die Gewalt über mein Handy wieder zurück erlangt:

Alle Daten vom Handy sichern. Notiere dir evtl. welche Apps du dir herunter geladen hast.

Anschließend das Handy ausschalten.

Akku und Speicherkarte entfernen.

Speicherkarte mit Hilfe eines Rechners löschen, alles!

Speicherkarte und Akku wieder in das Handy einsetzen.

Hardwarereset durchführen, das wie folgt für ein HTC Desire HD funktioniert:

  1. Halte die LEISER-Taste gedrückt (sind die beiden Tasten übereinander an der Seite des Handys – Laut / Leise) und anschließend noch die EIN/AUS-Taste.
  2. Der Bildschirm geht an. Alle Tasten können losgelassen werden. Mit Hilfe der Leisetastetaste wanderst du dahin, wo was mit Reset (Hardware) steht.
  3. Drücke nun einmal kurz die Ein- / Austaste

Nun startet dein Handy neu mit der Werkseinstellung. Sollte es nicht funktionieren, gucke im Internet nach einem Hardwarereset für dein Handy.

Nun was ganz wichtiges!

Du wirst vom Handy gefragt nach Wlan und mobiles Netzwerk aktivieren. Bitte nicht machen!!! Du wirst aufgefordert, deine Pin für die Sim einzugeben. Das ist okay, mach es. Nun wandere durch alle Einstellungen deines Handys und deaktiviere alles was automatisch etwas updaten will. Vor allem den „Playstore“ Das heisst, wenn du „Playstore“ gestartet hast ins Menü gehen, und automatische Updates deaktivieren. Nun entscheide du, was du updaten willst.

Wissenwertes:

Mein Betriebssystem für das HTC Desire HD wurde schon Ewigkeiten von HTC nicht mehr geupdatet. Das heißt, wenn du ständig die super aktuellen Apps auf dein Handy packst, kollidiert das irgendwann mit deinem alten Betriebssystem. Sprich, altes Betriebssystem mit aktuellen Apps geht irgend wann nicht mehr.

Deshalb: Überlegt euch genau, welche Apps ihr wirklich braucht, und welches Update ihr für die vorinstallierten und eure Apps ausführen wollt.

Wie heißt es so schön: „Never touch a runing system!“

Auf jeden Fall kein Update für HTC Location machen. Sonst habt ihr wieder ein durchgeknalltes Handy. Das Risiko bei nicht aktuellen Apps ist natürlich, dass Fehler und Sicherheitslücken nicht geschlossen werden. Es ist eine Gradwanderung.

Spiele deine Daten wieder auf das Handy (Musik, Bilder etc.).

So hat es bei mir funktioniert. Würde mich über Feedback freuen. Auch über Tipps, die ich gerne hier für andere posten würde.

Noch ein Tipp am Rande:

Schaltet mal das Handy aus, nehmt euch einen Zahnstocher und reinigt die USB Steckdose an eurem Handy. Natürlich mit dem entsprechenden Feingefühl 🙂

Wlan vom „Acer Aspire one“ funktioniert nicht mit der Fritz Box 7270, 7360 SL

Ich hatte noch nie Probleme, mich mit meinem Laptop irgendwo ueber das Wlan mit dem Internet zu verbinden. Selbst eine aeltere Fritz Box war kein Problem. Doch dann kam die FritzBox 7270 und belehrte mich eines besseren. Ich war zwar mit der FritzBox verbunden, aber im Internet surfen ging nicht. Den aktuellen Treiber auf meinem Acer zu installieren brachte nichts. Auch viele andere Tipps nicht. AVM konnte auch nicht helfen. Die Loesung ist etwas skurril und heisst Samsung Homepage! Dieser Trick soll bei allen Atheros W-Lan Adapter funktionieren. Geht auf diese Seite: KLICK

Dort ladet ihr fuer euer Betriebssystem den entsprechenden Treiber fuer das Atheros Wlan herunter. Und siehe da, dieser Treiber ist von 2010 und nicht wie auf der Acer Homepage von 2008. Wenn ihr Windows XP bei euch installiert habt, dann klickt einfach HIER und ihr koennt den Treiber direkt herunter laden.

Was habt ihr fuer Erfahrungen?