Archiv der Kategorie: Allgemeine Reisetips und Infos

Free Camping Germany Saxony (sächsische Schweiz) Dohma

Ich biete euch eine kostenlose Camping (Zelt, kleines Wohnmobil) Möglichkeit auf meinem Grundstück an. Es liegt im Wald und doch nahe an der Stadt. Ihr habt fließend kalt Wasser (Trinkwasserqualität) und  eine Sägespänentoilette. Eine Waschgelegenheit bestehend aus einem Küchenbecken und kaltem Wasser. Also alles sehr einfach aber auch sehr nett. Ort Dohma, sächsiche Schweiz.

Anreise: Bahnhof Pirna und dann noch ein Stück mit dem Bus. Dohma ist auch mit dem Fahrrad von Pirna in ca. 30 min zu erreichen.Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Dohma selbst oder natürlich in Pirna. Vielleicht kann ich euch auch abholen.

Warum mache ich das? Ich finde das Jedermannsrecht aus Schweden toll. Anders als in Schweden könnt ihr bei mir länger als einen Tag bleiben. Ich mag Begegnungen mit anderen Menschen… Lagerfeuer wäre nach Absprache möglich und natrürlich auch von der Waldbrandgefahr abhängig. Ein Holzkohlegrill ist vorort. Wer mir gerne zur Hand gehen mag, ist auch gerne willkommen.

Bei Interesse einfach anrufen. Null Null vier neun für Deutschland und dann 1577-4500384.

Free Wald Camping Dohma

Notfallnummer im Handy speichern

Viele tragen einen Zettel in der Brieftasche mit einer Telefonnummer eines nahen Angehörigen, der in einem Notfall benachrichtigt werden soll. Inzwischen gehen Rettungsdienste darin über, auch im Handy nach Notfallnummer zu suchen. Aus diesem Grund sollte man im Handy unter „ICE“ (in case of emergency) oder vorzugsweise für Deutschland „IN“ (im Notfall) dahinter den Namen des Angehörigen speichern. Diese Notfallnummern werden ins Telefonbuch des Handys abgelegt, wie jede andere Telefonnummer auch. Speichern sie gleich mehrere Namen mit Nummern, damit auch wirklich jemand erreicht wird. Das sieht dann z. B. so aus:

ICE Klaus Mustermann, Tel.: 0049 30 12345678“ oder

IN Klaus Mustermann, Tel.: 0049 30 12345678“.

Für Weltreisende bietet sich an, gleich die Deutschlandvorwahl „0049“ mit einzugeben. Nutzen sie nicht „+49“! Wie ich jetzt wieder in Peru erlebt habe, kommt so keine Verbindung zustande.

Kennwort Sicherheit

Ich habe mir über den Missbrauch von Kennwörtern in Internet Cafes Gedanken gemacht. So ist von auszugehen, das die Kennwörter bei der Eingabe gespeichert werden. Versucht möglichst den Firefox oder Opera als Browser zu nutzen. Bevor ihr das macht, geht in die Optionen und schaut euch an, ob dort die Einstellungen so sind, dass das Passwort sowie Formular Daten gespeichert werden. Deaktiviert dieses. Sollte es nicht möglich sein diese Optionen zu deaktivieren, würde ich die Finger von diesem Computer lassen. Zum Schluss achtet darauf, dass ihr euch immer zum Ende der Sitzung auslockt. Oft habe ich im Internet Cafe festgestellt, das ich die Post vom vorherigen Nutzer lesen und versenden konnte oder über MSN und ICQ mit seiner Anmeldung „chatten“ konnte. Des Weiteren muss man davon ausgehen, dass die Tastatureingaben gespeichert werden. So gebe ich die Hälfte meines Passwortes mit der Tastatur ein und die andere Hälfte mit einer virtuellen Tastatur. Dazu habe ich dieses Tool gefunden:

http://www.myvasco.com/myvasco-downloads/perslog.html

Wichtig: Aus Sicherheitsgründen würde ich nur die Hälfte des Passwortes oder Kreditkartennummer etc. mit dem Programm eingeben. Man weiß ja auch nicht, wer das Tool programmiert hat.

🙂

Wenn man das Programm benötigt, kann man es sich aus dem Internet herunter laden, oder auf seinem USB Stick, Handy, Speicherkarte, Digital Fotoapparat etc. speichern.